Unterstützer*innen

IKB – Die Innsbrucker Kommunalbetriebe

Wer im UND inseriert, traut sich was. Denn die Sujets im UND sind ganz und gar nicht klassisch. Sie sind künstlerisch gestaltet, immer anders und aufsehenerregend.

Text: Julia Scherzer
Fotografie: Robert Putenau

Teile es auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Gemeinsam mit dem Illustrator Patrick Bonato erarbeiten die IKB Comics zu aktuellen Projekten und Themen des Unternehmens. Diese großformatigen, einfallsreich gezeichneten Arbeiten, sind in bisher drei Ausgaben zu sehen.  Gestartet wurde im UND #8, einem Klimaheft zum Thema „Scheiße, voll warm draußen!“ mit einem allgemeinen Einblick in die Tätigkeitsfelder der IKB.

Die IKB versorgen die Stadt Innsbruck mit Wasser und Energie, kümmern sich um unseren Müll und unser Abwasser, betreuen Bäder sowie Saunen und erarbeiten in unterschiedlichen Projekten Strategien für eine nachhaltige Zukunft. Durch die künstlerische Aufarbeitung der Projekte, wird im UND eine neue, frische Perspektive auf das Unternehmen ermöglicht.

Im UND #9 zum Thema „Wie jetzt?“ ging es passend zum Klimaschwerpunkt im Jahr 2020 mit der künstlerischen Umsetzung des Projekts “cool-INN” weiter. Ein Projekt zur Abkühlung an heißen Sommertagen mitten in den Hitzeinseln der Städte. Die IKB arbeiten hier zusammen mit der Universität Innsbruck und der Uni für Bodenkultur in Wien.

In der Ausgabe #10 zum Thema “Raum_ordnung” gibt Dustin Klüger, Umwelt- und Abfallberater bei den IKB, einfache und hifreiche Tipps zur Abfallvermeidung im Alltag. Er führte ein Gespräch mit dem Künstler Patrick Bonato und daraufhin verpackte dieser die Vorschläge wieder in ein Comic. Das ermöglicht einen witzigen und einfach Zugang, der nicht belehrend wirkt, sondern durch seine Gestaltung zum Schauen und Nachdenken anregt.

 

Post vom UND? Newsletter abonnieren!